Unterwegs in der Kunst

Mein Weg in der Kunst hat mich schon zu verschiedenen Materialien und künstlerische Techniken geführt. Einige meiner Erfahrungen und Gedanken teile ich hier im Blog mit dir. So kannst du dir Anregungen holen, um auf deine ureigene Reise in der Kunst zu gehen.
 
Nachdem ich hauptberuflich von meinen Aufführungen als Erzählerin und Geschichtenspielerin lebe, schreibe ich natürlich oft über die Erzählkunst. Viele meiner Gedanken kannst du jedoch auf andere künstlerische Medien übertragen.
 
 

Skizze der Urban Sketchers Stuttgart

Die Urban Sketchers Stuttgart – Was ist Urban Sketching?

by

Hast du schon mal von den Urban Sketchers gehört? Von diesen Leuten, die an öffentlichen Plätzen sitzen und zeichnen? Überfällt da einen nicht die Lust das auch mal auzuprobieren? In der Gruppe zu zeichnen nimmt dir vielleicht auch die Scheu, wenn Leute dir über die Schulter schauen, um zu sehen, was du machst. Zeichnen ist…

Dranbleiben an deiner Kunst (Catafalque by Sean Henry)

Dranbleiben an deiner Kunst – Lass dich nicht ablenken

by

An der künstlerischen Arbeit dranbleiben ist nicht immer einfach. Manchmal gibt es diese Zeiten, in denen du einfach zu beschäftigt bist, mit allem möglichen.  Es gibt so viel anderes zu tun. Und du kommst nicht in dein Atelier, kommst nicht dazu, an deinen Geschichten zu arbeiten. Das gibt es immer wieder. Gerade sind die Weihnachtsfeiertage…

Stimme pflegen

Stimme pflegen – Hilfe, meine Stimme ist weg!

by

Vor Jahren war mir Stimmbildung und die Stimme pflegen noch unbekannt. Und ich ging ziemlich unbewusst mit meiner Stimme um. Erkältungen schlugen sich schnell auf die Stimme. Mir blieb mir dann oft die Stimme weg, dann konnte ich nur noch flüstern. Besonders in Stresssituationen passierte das. Oder als es Zeit war, etwas in meinem Leben…

Vom Negativraum und der Wirkung nicht gesagter Worte

Vom Negativraum und der Wirkung nicht gesagter Worte

by

Eine Bemerkung vorneweg, Negativraum ist nicht psychologisch zu verstehen. Negativraum ist also nicht „schlecht“ und Positivraum ist nicht „gut“. Wie du sicher schon weißt, bin ich ja hauptberuflich Erzählerin & Geschichtenspielerin. Doch gab es Jahre, in denen ich von der bildenden Kunst lebte. Ich pendle also mein Leben lang zwischen bildender und darstellender Kunst und…

Schwitzen im Kostüm und die Sache mit dem Fokus

Schwitzen im Kostüm und die Sache mit dem Fokus

by

Schwitzen im Kostüm ist kein äusseres Problem der falschen Kleidung, sondern eine Herausforderung für deine Konzentration und deinen inneren Fokus. Es gibt immer was, das dich ablenken will Wenn es nicht das Schwitzen im Kostüm ist, das deine Konzentration auf die Probe stellt, dann ist es die Enge im Raum, die trockene Luft, die wenigen…

Artikelbild: Soll ich von Beruf Märchenerzählerin werden? (Teil 3)

Märchenerzählerin werden? – Teil 3. Über Geduld & Hingabe

by

So, das ist vorerst der letzte Teil der Artikelserie „Soll ich von Beruf Märchenerzählerin werden?“. Zu den verschiedenen Themen, die ich in dieser Serie grob angerissen habe, werde ich noch ausführlicher in zukünftigen Texten eingehen. Falls du die ersten beiden Teile noch nicht kennst, empfehle ich, sie am besten der Reihenfolge nach, zu lesen: „Soll…

Soll ich von Beruf Märchenerzählerin werden? (Teil 2)

Von Beruf Märchenerzählerin – Teil 2. Vom Licht und Schatten

by

Schon im Teil 1 dieser Artikel-Serie habe ich betont, dass es wichtig ist, den Beruf der Märchenerzählerin nicht zu verklären und zu idealisieren. Es ist gut, wenn du auch die Schattenseiten kennst, dann bist du darauf vorbereitet, falls du dich für diesen Beruf entschließt. Übrigens vieles, von dem ich hier berichte, gilt nicht nur für…

Bunte Gartenzwerge - Artikelbild des Beitrags: Soll ich von Beruf Märchenerzählerin werden? (Teil 1)

Soll ich von Beruf Märchenerzählerin werden? (Teil 1)

by

Seit ich im Internet präsent bin, fragen mich immer wieder Besucher meiner Website, ob sie von Beruf Märchenerzählerin werden sollen. Was soll ich auf so eine Frage antworten, ohne die Person zu kennen oder sie als Erzählerin erlebt zu haben? Doch wenn ich gefragt werde, dann versuche ich auch zu antworten. Viele Notizen für den…

Gut erzählt? Wie erkenne ich, ob eine Geschichte gut erzählt ist?

Gut erzählt? Wie erkenne ich, ob eine Geschichte gut erzählt ist?

by

Vor allem Erzähler, die noch nicht so viel Erfahrung haben, sind sich oft unsicher, ob sie gut erzählt haben. Manche fragen mich, woran sie erkennen können, ob sie auf dem richtigen Weg sind. Hier im Blog will ich ja nicht nur Artikel über mein Leben als Künstlerin schreiben, sondern auch Fragen beantworten, Tipps fürs Geschichten…

Storytelling und eine Geschichtenerzählerin

Storytelling und eine Geschichtenerzählerin

by

Vor einiger Zeit hat mich die Präsentationsexpertin Nicole Gugger  interviewt: es ging um die Methode Storytelling und das Erzählen als Kunstform. Nicole hat mir netterweise erlaubt, das Interview hier auf Ethnostories zu veröffentlichen. Storytelling ist ein echter Hype – wir dürfen nicht mehr informieren, sondern sollen alles in Geschichten verpacken. Ich bin da ein wenig…

Erinnern, Zeitreise in die Vergangenheit

Erinnern – Zeitreise in die Vergangenheit

by

Es ist die Möglichkeit eine Zeitreise zu machen, die mich an Orte, wie das Freilichtmuseum Neuhausen, führt.  Nostalgie nach der „Guten alten Zeit, in der noch alles besser war“ ist mir fremd. Ehrlich gesagt, sehne ich mich nicht zurück in ein altes Bauernhaus, wo der Schnee durch die Ritzen pfeift und Eisblumen im Wohnzimmer an der…

Im Schattentheater auf Bali - meine Reise in die Welt der Schatten

Schattentheater auf Bali – meine Reise in die Welt der Schatten

by

Meine erste Fernreise ging Anfangs der 1980er Jahre nach Indonesien. Als junge Puppenspielerin wollte ich das Schattentheater auf der Insel Bali und vor allem das rituelle Schattenspiel im Tempel erleben. Die Welt der Schatten war überall Das Schattentheater war auf Bali überall präsent. Vor allem im Tempel und bei Familienfeiern. Die Welt des Schattentheaters war fester Bestandteil der religiösen…

Schreiben für den Kompost

Schreiben für den Kompost – Jeden Morgen zweckfrei schreiben

by

Schreiben als Übung Seit über 20 Jahren nehme ich mir Morgens für gut 1 Stunde oder länger Zeit, zum Schreiben. Ich schreibe ohne Zweck, um meinen Geist frei zu machen für die gestalterischen Aufgaben des Tages. In Amerika nannte ich es immer: „Brushing the teeth of my soul.“ Wie beim morgendlichen Zähneputzen den faden Geschmack…

Nasrudin, der orientalische Eulenspiegel

Nasrudin, der orientalische Eulenspiegel

by

Nasrudin schlendert auf dem Markt umher und kommt mit einem Händler ins Gespräch. Sie reden lange miteinander … Im Laufe der Unterhaltung fragt Nasrudin: “ Und, wie gehen die Geschäfte? „ “ Ganz gut, ich habe keinen Grund zu klagen. “ antwortet der Händler. “ Oh, das ist ja prima, kannst du mir dann 10…