“Woher bekommst du eigentlich deine Ideen? Ich bin nicht kreativ, möchte gerne wissen, wie ich Ideen finden kann. Hast du mir ein paar Tipps?” Zu dieser Frage sammle ich heute meine ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Manchmal gehört viel Geduld zum künstlerischen Arbeiten. Es ist wie bei einem guten Wein, der seine Zeit braucht, um zu reifen. Sowohl dein Projekt, als auch du selber ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Viele Menschen werden nervös und haben Lampenfieber, wenn sie in einem Vortrag öffentlich vor anderen sprechen. Angst steigt auf, zu versagen, vor Aufregung nicht mehr weiter zu wissen ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Im Artikel „Frisst dich das Lampenfieber auf?“ habe ich über meine Grundhaltung im Umgang mit Lampenfieber berichtet. Diesmal kannst du noch mehr zum Thema weiterlesen, vor allem findest ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

An der künstlerischen Arbeit dranbleiben ist nicht immer einfach. Manchmal gibt es diese Zeiten, in denen du einfach zu beschäftigt bist, mit allem möglichen.  Es gibt so viel ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Kochen und Märchen erzählen haben so viele interessante Gemeinsamkeiten – da komme ich bestimmt in zukünftigen Beiträgen immer mal wieder darauf zurück. Heute folge ich der Spur von ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Schreiben als Übung Seit über 25 Jahren nehme ich mir Morgens für gut 1 Stunde oder länger Zeit, zum Schreiben. Ich schreibe ohne Zweck, um meinen Geist frei ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Meine Erzählerkollegin Gabi fragte, „Wie schaffe ich es, lauter zu sprechen, so dass mir die Menschen besser zuhören? Hast du ein paar Tipps für mich?“ Dann berichtete mir ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Täglich zweckfrei schreiben, was bringt mir das Morgenseiten schreiben? Hat es mich verändert? Wie ich in meinem Artikel Schreiben für den Kompost schon anklingt, regelmässiges Schreiben ist zum ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Es ist die Möglichkeit eine Zeitreise zu machen, die mich an Orte, wie das Freilichtmuseum Neuhausen, führt.  Nostalgie nach der „Guten alten Zeit, in der noch alles besser war“ ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Wo immer ich bin, beobachte ich alles um mich herum. Etwas fürs Erzählen lernen kann ich überall. Ich sammle fürs Momente, Geschichten, Eindrücke, Bewegungen und Worte. Manchmal reise ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein

Immer wieder besuche ich Orte, wo ich mich einspüren und zuhören kann. Hier kann ich mich mit den Dingen verbinden, sie wahrnehmen und mit neuen Augen betrachten. Das ...

weiterlesen ...

Uschi Erlewein